Blutige Barbie - Halloween Tutorial

Bald ist es wieder soweit, Halloween steht vor der Tür und viele überlegen sich nun schon wie sie sich ein geeignetes Kostüm zusammen stellen oder wie sie sich den Schminken sollen. Mein erster Halloween Look steht unter dem Motto "Blutige Barbie". Ich zeige euch heute Schritt für Schritt wie ich die Schusswunde und den Rest des Looks kreiert habe. Das beste daran ist das es einfach und schnell geht und ihr lediglich einige Utensilien aus der Drogerie dafür braucht. 

Für die Schusswunde habe ich Wachs und Falsches Blut verwendet, das Wachs und das Fake Blood habe ich bei Müller für 2,99€ gekauft. Das Theater Blut von Jofrika habe ich im letzten Jahr bei dm besorgt, ihr bekommt es aber auch in diesem Jahr wieder. Kurz vorab, das Wachs war nicht das beste, es hat sich leider sehr schlecht verteilen lassen, sein Zweck hat es aber erfüllt auch wenn es nicht immer so wollte wie ich. 

Schritt 1: Eine größere Menge vom Wachs auf die Stelle auftragen an der ihr die Schusswunde kreieren wollt. Mit einem Spatel oder den Fingern die Ränder schön ausstreichen (hat mit dem Wachs leider äußerest schlecht Funktioniert, deshalb sind die Übergänge auch nicht so fein, allerdings muss es auch nicht perfekt sein da das falsche Blut am Ende drüber kommt) und in die Mitte mit einem geeigneten Gegenstand ein Loch formen, ich habe hierfür das Stielende von meinem Schminkpinsel verwendet.

Schritt 2: Um die Farbe vom Wachs an das Gesicht anzupassen habe ich es ein wenig mit Make up und Concealer abgedeckt. 

Schritt 3: Um der Wunde am Ende mehr Tiefe zu verleihen und sie echter Wirken zu lassen habe ich Schwarzen Lidschatten in das Loch aufgetragen und auch drum herum nochmal mit Grauem und Schwarzem Lidschatten schattiert. 

Schritt 4 (optional): Um den Look der blutigen Barbie zu kreieren habe ich meine andere Gesichtshälfte etwas schicker geschminkt. Die Augen schön betont und einen Lidstrich gezogen, falsche Wimpern aufgetragen, leicht Konturiert, Rouge und Highlighter aufgetragen und Pinken Lippenstift. Das ist allerdings optional, je nachdem was ihr für einen Look kreieren wollt bleibt das euch überlassen.

Schritt 5: Um die andere Gesichtshälfte richtig schön demoliert aussehen zu lassen habe ich mein Auge so geschminkt das es aussieht als hätte ich eine drauf bekommen. Angefangen habe ich hier mit einem hellen Lila und das großflächig auf dem gesamten Lid und auch unter dem Auge aufgetragen. 

Schritt 6: Weiter ging es für das blaue Auge dann mit etwas dunklerem Lila und auch bläulichen Tönen, da es mir am Ende nicht blau genug war bin ich noch mal mit einem intensiven blau über die ganzen Stellen gegangen. Außerdem habe ich meine Wimpern getuscht und überall um mein Auge herum mit der Mascara noch Flecken hinterlassen. Als "Gag" und zur Unterstützung der "Blutigen Barbie" habe ich mitten im Gesicht mit Wimpernkleber dann noch eine falsche Wimper angebracht, die am Ende ganz zwischen dem ganzen Blut rumhängt. 

Schritt 7: Das Blut kommt auf die Wunde, mit dem Fake Blood von Müller bin ich gezielt nur direkt auf die Schussverletzung gegangen, da es etwas dunkler und recht zähflüssig ist. Das Theater Blut von Jofrika habe ich dann einfach von der Wunde heruntertropfen lassen und bin zum Schluss nochmal mit einem schmalen Pinsel und etwas schwarzem Lidschatten drüber gegangen um es echter wirken zu lassen. 

Und fertig ist die Blutige Halloween Barbie, wenn ihr lediglich eine Schusswunde kreieren wollt könnt ihr euch auf die Schritte 1,2,3 und 7 beschränken. Ich wollte euch zusätzlich noch zeigen wie das drum herum entstanden ist.  Übrigens habe ich auf der Blutigen Seite den Pinken Lippenstift noch etwas verschmiert.

Was sagt ihr zu meinem Halloween Look? Es war das erste mal das ich mit Wachs und Falschem Blut gearbeitet habe, die Wunde könnte noch etwas filigraner sein dafür war das Wachs aber einfach nicht gemacht. 

Kommentare: